Nach Amoklauf nehmen Eltern Abschied von Kindern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Eltern und andere Angehörige haben am Abend Abschied von den beim Amoklauf in Winnenden getöteten Kindern und deren Lehrerinnen nehmen können. Die Opfer wurden in offenen Särgen in einem Krankenhaus aufgebahrt. Zugang bekämen aber nur unmittelbar betroffene Eltern und Verwandte, sagte Wolfgang Schiele vom Regierungspräsidium Stuttgart. Jeder Familie stehe ein Team aus zwei Psychologen zur Seite. Für die Bevölkerung werden Kondolenzbücher ausgelegt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen