Mutmaßlicher Mafia-Mörder von Duisburg versteckte sich bei Amsterdam

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der bei Amsterdam festgenommene mutmaßliche Mafiamörder Giovanni Strangio hat sich vermutlich bereits seit Ende 2007 in den Niederlanden versteckt. Telefondaten hätten die Fahnder auf seine Spur gebracht, sagte der Chef der Duisburger Kriminalpolizei, Holger Haufmann. Der 30-jährige Strangio soll im August 2007 zusammen mit mindestens einem weiteren Mafia-Killer vor einem Restaurant in Duisburg sechs Mitglieder eines rivalisierenden Clans einer süditalienischen Mafia-Organisation erschossen haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen