Mutmaßliche KaDeWe-Einbrecher wegen Zwillings-DNA entlassen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die beiden mutmaßlichen KaDeWe-Einbrecher sind aus der Untersuchungshaft entlassen worden, obwohl mindestens einer von ihnen am Tatort war. Die gefundenen DNA-Spuren gehören zwar zu einem der beiden Brüder, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Es könne aber nicht sicher geklärt werden, zu welchem. Die 27-Jährigen sind eineiige Zwillinge und haben identisches Erbmaterial. Deshalb wurden die Haftbefehle aufgehoben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen