Motorroller schneiden im Test mit gutem Verbrauch ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Hinblick auf den Kraftstoffverbrauch können Verbraucher beim Kauf eines Motorrollers nicht viel falsch machen. Das ist das Ergebnis eines ADAC-Vergleichs von 15 Kraft- und Leichtkraftroller.

Alle Zweiräder hätten wirtschafltlich überzeugen können. Den niedrigsten Verbrauch erzielte der Honda Lead 110 mit 2,6 Litern auf 100 Kilometer, wie der Automobilclub in München mitteilt. Beim Punkt Kosten pro gefahrenem Kilometer inklusive Wertverlust lag das Honda-Modell bei den Leichtkraftmodellen mit 19 Cent ebenfalls vorn. Bei den größeren Kraftrollern landete die Vespa GTS 250 i.e. ABS mit 27 Cent auf dem ersten Rang. In Sachen Schadstoffausstoß überzeugte zwar auch der Elektro-Roller Vectrix. Er ist laut ADAC aber sehr teuer in der Anschaffung und wegen der geringen Reichweite von 50 Kilometern nur für Kurzstrecken geeignet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen