Motiv des Amokläufers liegt im Dunkeln

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Opfer des Amoklaufs in Winnenden ist schon beigesetzt, doch das Motiv des Täters liegt noch immer im Dunkeln. Die Ermittler rätseln, weshalb der 17-jährige Tim K. am vergangenen Mittwoch in Winnenden und Wendlingen 15 Menschen und sich selbst erschossen hat. Unterdessen streiten die Eltern des Todesschützen und die Ermittler, ob es eine psychotherapeutische Behandlung von Tim K. gegeben hat. Die Behörden und ein Mediziner bestätigen dies, die Eltern aber sagen nein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen