VIDEO: Wegen dieses Traumtors darf Moritz Fäßler vom TSV Berg an der ZDF-Torwand antreten

Sportredakteur

Als kleiner Junge hat Moritz Fäßler das Aktuelle Sportstudio im ZDF angeschaut und sich vorgestellt, wie es ist, da selbst einmal an der Torwand gegen einen Prominenten anzutreten. Am Samstagabend wird der Kapitän des TSV Berg wissen, wie es sich anfühlt. Denn Fäßler darf an der berühmten Torwand gegen Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln, antreten.

Vor fast genau einem Jahr, Anfang Oktober 2020, gelang Moritz Fäßler im Verbandsligaderby gegen den FC Wangen ein Traumtor. Von der Mittellinie aus traf der Berger ins Tor. "Ich wusste, dass das Tor von uns eingeschickt worden ist, aber dass ich ein Jahr später Bescheid bekomme, war schon überraschend", sagte Fäßler am Dienstagabend nach dem Aus im Achtelfinale des WFV-Pokals gegen die Stuttgarter Kickers.

Am Dienstagvormittag habe ich eine Mail von den Hartplatzhelden bekommen, mittags hat sich das ZDF gemeldet.

Erst am Montag hatte Fäßler die erste Nachricht bekommen, dass sein Tor bei den Verantwortlichen des Portals Hartplatzhelden – dass dem ZDF Vorschläge für die besten Torschützen auf Amateurplätzen schickt – großen Gefallen gefunden hat. "Am Dienstagvormittag habe ich eine Mail von den Hartplatzhelden bekommen, mittags hat sich das ZDF gemeldet", sagte Fäßler. "Das war alles sehr kurzfristig." Die "Hartplatzhelden" hatten das Video kürzlich bei Youtube hochgeladen.

Die Freude beim Berger Kapitän ist groß – trotz des Stresses. Am Samstagnachmittag nach dem Spiel des TSV in der Verbandsliga beim TSV Essingen macht sich Fäßler auf den Weg nach Mainz. Ein Anhänger des 1. FC Köln ist Fäßler zwar nicht. "Aber ich habe mitbekommen, dass Köln unter Steffen Baumgart viel besser spielt." Daher hofft Fäßler, mit dem FC-Trainer vielleicht ein Bier trinken zu können. "Ein Gespräch mit ihm wäre schon cool."

 Moritz Fäßler
Moritz Fäßler (Foto: Archiv: Kern)

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen