Morde im Vergnügungspark: „Detective Conan“ ermittelt

Lesedauer: 2 Min

Der Ausflug in den Vergnügungspark sollte Erholung sein - doch dann geschehen mehrere Morde: In „Detective Conan: Die Mirapolis-Ermittlung“ übernimmt der Spieler als Conan Edogawa die Aufgabe, die Bluttaten aufzuklären.

Mit der Wii-Fernbedienung untersucht man Tatorte, sammelt Beweise und fügt all dies zusammen, um die Fälle zu lösen. Dabei stehen Conan diverse Gadgets zur Verfügung - ein solarbetriebenes Skateboard, ein als Fliege getarnter Stimmwandler oder Spezial-Turnschuhe. In mehreren Mini-Spielen können Hobby-Ermittler zudem Boni wie Musikstücke oder Bilder für die eigene Galerie gewinnen.

Das neue Spiel für die Wii basiert auf einem der bekanntesten japanischen Manga-Comics, der auch international Erfolg hat. Es enthält daher zahlreiche Charaktere, die auch manchem Spieler in Deutschland aus der TV-Serie bekannt sein dürften, etwa die „Detective Boys“.

Website zum Spiel: www.detectiveconan-thegame.com/de

„Detective Conan: Die Mirapolis-Ermittlung“, Abenteuerspiel von Electronic Arts für die Nintendo Wii; freigegeben ab 12 Jahren; Erscheinungstermin: 29. Januar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen