Mladic soll sich sich seit fünf Jahren in Neu-Belgrad verstecken

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der seit Jahren flüchtige und als Kriegsverbrecher angeklagte ehemalige Serben-General Ratko Mladic soll sich seit fünf Jahren in einer Hochhauswohnung in Neu-Belgrad verstecken. Der vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag seit mehr als 13 Jahren gesuchte Ex-Militärführer der bosnischen Serben habe jeden Kontakt zur Außenwelt abgebrochen, berichtet die Zeitung „Press“ unter Berufung auf den Geheimdienst. Es gebe nur noch eine einzige Person, die ihn mit Lebensmitteln und Medikamenten versorge.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen