Mixopolis bietet Infos für ausländische Jugendliche

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Einstieg in den Beruf ist heute generell nicht leicht. Noch schwerer haben es oft Jugendliche, die im Ausland geboren wurden, oder deren Eltern ursprünglich nicht aus Deutschland stammen.

Mit seinem neuen Portal Mixopolis will nun der Verein Schulen ans Netz jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund beim Start ins Berufsleben etwas auf die Sprünge helfen. Dazu bietet die Website, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird, unter anderem die Rubrik „Trainingscenter“. Hier werden in interaktiven Online-Kursen Kenntnisse unter anderem zu den Themen Arbeitszeugnis und Religionen vermittelt. Im „Magazin“ finden sich zum Beispiel Beiträge über die ersten 100 Tage im Job oder ein Interview mit dem Fußball-Profi Arne Friedrich.

In den „Clubs“ können sich Jugendliche über bestimmte Themen austauschen oder gemeinsam Projekte entwickeln. Eine zentrale Rolle nimmt bei Mixopolis nach Angaben der Betreiber aus Bonn das sogenannte E-Mentoring ein: Dabei helfen junge Ansprechpartner den Jugendlichen bei ihren Problemen online.

Hilfe bei der Jobsuche: www.mixopolis.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen