Mit Billig-Vorwahlen beim Telefonieren sparen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit Hilfe von Billig-Vorwahlen können Verbraucher beim Telefonieren erheblich sparen. Durch das sogenannte Call-by-Call-Verfahren lassen sich die Minutenpreise für Telefonate ins Festnetz um die Hälfte reduzieren.

Diese Angabe macht das Telekommunikationsportal „teltarif.de“ in Berlin. Auch die Kosten für Anrufe auf Mobiltelefone oder für Gespräche ins Ausland könnten deutlich gesenkt werden. Das gelte auch für Verbraucher, die über eine Telefon-Flatrate verfügen.

Vor längeren Telefonaten sind Nutzer jedoch angehalten, sich über den aktuell günstigsten Call-by-Call-Anbieter zu informieren. Dies ist insbesondere bei Anrufen ins Ausland oder zu Mobilfunknummern wichtig, da die Preisspannen hier laut „teltarif.de“ stark variieren können. Grundsätzlich zu beachten ist, dass eine Billig-Vorwahl nicht zu jedem Ziel und zu jeder Zeit preiswert ist. Ausreichende Sicherheit bringt daher eine Tarifansage, die von einigen Diensten bei der Nutzung von Billig-Vorwahlen angeboten wird.

Telekommunikationsportal: www.teltarif.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen