Mindestens elf Tote bei Selbstmordattentat in Bagdad

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Vor dem Hauptquartier der Polizei in Bagdad hat sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt und mindestens elf Menschen mit in den Tod gerissen. Nach Angaben des TV-Senders Al- Dschasira wurden mindestens 16 Menschen zum Teil schwer verletzt. Acht Polizisten und drei Bewerber für den Polizeidienst seien getötet worden, berichtete der Sender unter Berufung auf die Polizei. Der Selbstmordattentäter habe seinen Sprengstoffgürtel inmitten einer größeren Menschenmenge vor dem Hauptquartier gezündet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen