Mindestens 84 Tote bei Bränden in Australien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mindestens 84 Menschen sind bei den Bränden im Südosten Australiens bislang getötet worden. Damit sind die Feuer im Bundesstaat Victoria nach Behördenangaben die verheerendsten in der Geschichte des Kontinents. Am stärksten betroffen ist die Stadt Kinglake, dort starben 55 Einwohner. Im Hinterland von Melbourne sind bei heftigem Wind und Temperaturen bis zu 46 Grad seit Freitag rund 400 Brandherde außer Kontrolle geraten. Mehr als 750 Häuser wurden zerstört.

Zur Fotogalerie

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen