Mindestens 14 Tote bei Brand in russischem Holzhaus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mindestens 14 Menschen sind im Süden Russlands bei einem Brand in einem maroden Holzhaus ums Leben gekommen. Sieben Menschen seien nach dem Unglück in der Nähe der Stadt Astrachan an der Wolga mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit. Das Feuer war aus bisher unbekannter Ursache in dem als Haus ausgebrochen. Zunächst war von neun Toten die Rede gewesen. Nach Angaben der Ermittler waren die Elektroleitungen in dem Gebäude überaltert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen