Merkel will Vorschläge zur Konjunkturstützung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesregierung will zur Stärkung der Wirtschafts- und Arbeitsmarkt-Entwicklung konjunkturstützende Maßnahmen ergreifen. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) wird im Auftrag von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sinnvolle Vorschläge zusammenstellen.

Zu denken sei dabei an verstärkte Förderprogramme der bundeseigenen KfW- Bankengruppe - etwa zur Energieeinsparung bei Gebäuden - und an Anreize zum Kauf umweltfreundlicher Autos, teilte Vize-Regierungssprecher Thomas Steg am Montag nach der Sondersitzung des Kabinetts mit. Die Kanzlerin habe ausdrücklich kreditfinanzierte Konjunkturprogramme abgelehnt, sagte Steg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen