Merkel will keine weiteren Konjunkturprogramme

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat weitere Konjunkturprogramme abgelehnt. In einer Regierungserklärung verteidigte sie die Maßnahmen der Regierung gegen die weltweite Wirtschaftskrise. Merkel sagte, dass Deutschland mit mehr als 80 Milliarden Euro „Überdurchschnittliches“ leiste. Gleichzeitig verteidigte sie den Kampf gegen Steueroasen. Kritik kam von der Opposition. Auch die SPD-Spitze warf Merkel schwere Fehler bei der Bekämpfung der Wirtschafts- und Finanzkrise vor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen