Merkel verteidigt Pläne

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Banken können erstmals in der Nachkriegsgeschichte Deutschlands verstaatlicht werden. Die Bundesregierung billigte das „Rettungsübernahmegesetz“, das eine Verstaatlichung maroder Banken als letzte Option vorsieht. Das umstrittene Gesetz soll nur bis Ende Juni gelten und ist auf die Rettung der ums Überleben kämpfenden Hypo Real Estate zugeschnitten. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Peer Steinbrück verteidigten den massiven Eingriff des Staates als letzte Option. Merkel nannte das Gesetz „alternativlos“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen