Merkel sieht Deutschland in der Krise gestärkt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht nach der Zustimmung des Bundesrates zum zweiten Konjunkturpaket Deutschland in der weltweiten Wirtschaftskrise gestärkt.

Nach Bundesregierung und Bundestag habe auch die Länderkammer ihre „Entschlossenheit zum Handeln“ unter Beweis gestellt und damit dem „Gemeinwohl des Landes“ gedient. „Wir haben Einzelinteressen hinten angestellt und gleichzeitig das Verbindende und Gemeinsame in den Vordergrund gerückt“, sagte die Kanzlerin am Freitag in Berlin.

Das Konjunkturpaket mit einem Volumen von rund 50 Milliarden Euro solle „Arbeit für die Menschen sichern und Brücken in die Zukunft bauen“. Deutschland werde es auf diese Weise gelingen, „dass es stärker aus der Krise herauskommt, als es hineingegangen ist“, zeigte sich die Kanzlerin zuversichtlich. „Mit diesem größten Maßnahmenpaket in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zeigen wir auch international Verantwortung.“ Die weltweite Wirtschaftskrise könne „nur gemeinsam bewältigt werden. Und Deutschland leistet seinen Beitrag dazu.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen