Merkel lehnt weitere Konjunkturprogramme ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat weitere Konjunkturprogramme abgelehnt. In einer Regierungserklärung verteidigte sie die Maßnahmen der Regierung zur Bewältigung der weltweiten Wirtschaftskrise. Merkel betonte, dass Deutschland mit mehr als 80 Milliarden Euro Konjunkturhilfen „Überdurchschnittliches“ geleistet habe. Kritik kam von der Opposition. Die Koalition sei inzwischen zu zerstritten, um Deutschlands Interessen noch richtig wahrzunehmen, sagte FDP-Chef Guido Westerwelle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen