Merkel für neuen NATO-Kurs

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Kanzlerin Angela Merkel will sich auf dem NATO- Jubiläumsgipfel Forderungen der neuen US-Regierung nach einem größeren Engagement in Afghanistan nicht ohne weiteres beugen. Die Deutschen könnten sich mit ihren Leistungen seit 2002 im Bündnis sehen lassen, sagte sie in einer Regierungserklärung im Bundestag. Merkel verlangte eine Abkehr von einer primär militärisch- strategischen Ausrichtung des Bündnisses. Die Opposition kritisierte die Sicherheitspolitik der Regierung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen