Merkel droht dem Iran mit Sanktionen

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Berlin (dpa) - Deutschland und Israel haben eine neues Zeichen der Versöhnung gesetzt. Fast 65 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs empfing Kanzlerin Angela Merkel Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zu einer ersten gemeinsamen Kabinettssitzung in Berlin. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Friedensprozess im Nahen Osten. Merkel rief Israel und die Palästinenser auf, wieder Friedensverhandlungen aufzunehmen. Bei dem Treffen hoben beide die guten Beziehungen zwischen Deutschland und Israel hervor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen