Menschenrechtler machen Druck auf EU wegen Guantánamo

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Menschenrechtler erhöhen den Druck auf die Europäische Union zur Aufnahme von Häftlingen aus dem US- Gefangenenlager Guantánamo. Kurz vor einem Treffen der EU- Innenminister sagte Camilla Jelbart von Amnesty International in Brüssel, Europa sollte den Betroffenen vollen Schutz und alle Rechte anbieten. Von 244 Häftlingen könnten nach US-Angaben 60 freigelassen werden, weil nichts gegen sie vorliegt. Sie werden schon bis zu sieben Jahre ohne Gerichtsverfahren wegen eines früheren Terrorverdachts festgehalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen