Menschen feiern ein Fest der Kulturen

Lesedauer: 3 Min
Leckeres Essen gab es für die Gäste.
Leckeres Essen gab es für die Gäste. (Foto: SZ- jahu)

EHINGEN (jahu) – Wie gewohnt ist die Kermes am vergangenen Samstag in der Nähe der Ehinger Mevlana Moschee gut besucht gewesen. Mehrmals im Jahr findet die türkische Kermes in Ehingen statt. Das Fest wurde nach dem berühmten persisch-islamischen Mystiker Rumi benannt.

Bei angenehmen Temperaturen fand das Fest unter guten Bedingungen statt. Begonnen hatte die Kermes am Samstag bereits in den frühen Mittagsstunden. Menschen jedes Alters und aus allen Kulturen waren hier herzlich zum Schlemmen und Genießen von türkischen Spezialitäten eingeladen. Ganz egal worauf man Lust hatte, ob herzhaft oder doch eher etwas Süßes, hier kam jeder auf seine Kosten. Auf der Kermes fanden die zahlreichen Besucher nicht nur viele verschiedene türkische Köstlichkeiten, sondern natürlich auch am Nachmittag Kaffee und leckeren selbstgemachten Kuchen. Neben dem traditionellen Essen und Trinken, bestand für die Besucher auch die Möglichkeit, sich über die Moschee und den Islam näher zu informieren.

So konnte die Besucher lernen, dass sich ein Moslem dreißig Tage lang streng an das Fasten halte und fünf Mal am Tag bete. Zu den Aufgaben und Pflichten eines Moslems gehöre es zum Beispiel auch, für Arme etwas zu spenden, zu pilgern und das Glaubensbekenntnis zu sprechen. Außerdem konnte man sich auf der Kermes für kleines Geld schöne Henna-Bemalungen auf die Hand und die Arme malen lassen, oder selbst ein Armband machen.

Der Erlös aus der Ehinger Kermes kam wie in jedem Jahr der Mevlana-Moschee zugute. Er dient dem Unterhalt der Moschee, um Strom und Heizkosten zu decken. Die Mevlana Moschee wurde allein druch die Spenden der Gemeindemitglieder erbaut und der Erhalt wird seitdem von ihnen alleine bestritten. 2002 wurde die Moschee eröffnet und seitdem steigt die Zahl der Gemeindemitglieder stetig. Die Kermes war nicht nur ein Treffpunkt für alle Gemeindemitglieder aus Ehingen, sondern auch für alle Moslems aus der Umgebung und Menschen aus allen anderen Kulturen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen