Memmingen holt neuen Verteidiger

Lesedauer: 4 Min
 Der ECDC Memmingen hat Jan Latal für die Defensive verpflichtet.
Der ECDC Memmingen hat Jan Latal für die Defensive verpflichtet. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der ECDC Memmingen hat den tschechischen Verteidiger Jan Latal verpflichtet. Der 28-Jährige wird bereits am Freitag um 20 Uhr gegen Weiden sein Debüt für den Eishockey-Oberligisten geben. Nicht mehr für die Indians spielen wird dagegen Saku Salminen. Auch Timo Schirrmacher, im Derby in Lindau der Siegtorschütze, verlässt die Memminger.

Jan Latal wurde im tschechischen Kladno ausgebildet und empfahl sich dort für die tschechische U18-Nationalmannschaft. Es folgte ein kurzer Aufenthalt in Amerika, wo er mit späteren NHL-Stars wie Tyler Seguin zusammenspielte, wenig später ging es über Norwegen zurück in die Heimat. Seit 2010 ist er in Osteuropa aktiv, die meiste Zeit davon verbrachte der Rechtsschütze in der zweiten tschechischen Liga. In dieser Saison war er bislang beim HC Slovan Usti nad Labem aktiv, für den er in 14 Spielen ein Tor schoss und eins vorbereitete.

Seit Dienstag trainiert Latal mit den Indians mit. In Memmingen soll er die Defensive stabilisieren und die Möglichkeiten von Trainer Sergej Waßmiller erhöhen. Durch die Abgänge von Philipp Gejerhos und Martin Jainz, der künftig in der Landesliga in Ulm spielen wird, war die Abwehr stark zusammengeschrumpft.

Aufgrund der Personalnot in der Abwehr und der Verpflichtung des Tschechen Latal muss Saku Salminen den ECDC wieder verlassen. Der Probevertrag des Finnen wurde nicht verlängert. „Es tut uns sehr leid für Saku, er hat sehr gut ins Team gepasst. Leider hatten wir, aufgrund des Mangels an deutschen Verteidigern, keine andere Wahl“, sagt der Sportliche Leiter Sven Müller. Allerdings steht auch die Rückkehr von Jared Mudryk kurz bevor.

Petr Haluza leidet derweil immer noch an den Folgen seiner schweren Kopfverletzung. Für den Tschechen, der in dieser Saison bislang nur sieben Partien für die Indians absolvierte, ist die Saison laut Mitteilung des ECDC definitiv beendet. Ob der 35-Jährige noch einmal aufs Eis zurückkehrt, ist noch unklar. Nicht mehr für Memmingen spielen wird auch Timo Schirrmacher, der den Verein um eine Vertragsauflösung gebeten hat. Der 21 Jahre alte Stürmer will, wie Jainz, für Ulm in der Landesliga auflaufen.

Der 17-jährige Manuel Nix, der sich im Training der Augsburger DNL-Mannschaft eine Oberkörperverletzung zuzog, wird ab Januar fest zum Nachwuchsteam des Memminger Kooperationspartners Augsburg wechseln und dann mit einer Förderlizenz für die Indians ausgestattet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen