Die Polizei zog im Kreis Biberach vier berauschte Autofahrer aus dem Verkehr.
Die Polizei zog im Kreis Biberach vier berauschte Autofahrer aus dem Verkehr. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat am Donnerstag im Landkreis Biberach vier berauschte Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Das geht aus eine Pressemitteilung hervor.

Zu viel Alkohol hatten zwei Fahrer in Mittelbiberach und Eberhardzell intus. Die beiden müssen mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Deutlich zu viel Alkohol hatte ein 17-Jähriger in Riedlingen konsumiert. Er kippte mit seinem Fahrrad um, als ihn die Polizei gegen 23 Uhr kontrollierte. Der Jugendliche musste eine Blutprobe abgeben, bevor er in die Obhut seiner Eltern gegeben wurde.

In Achstetten kontrollierte die Polizei gegen 16 Uhr einen 28-jährigen Autofahrer. Dieser steht im Verdacht, sich unter der Einwirkung von Drogen ans Steuer gesetzt zu haben. Ein Drogentest verlief positiv. Der Mann muss eine Blutprobe abgeben.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen