Mehr Unfälle an Schulen und in Betrieben gemeldet

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zahl der gemeldeten Unfälle an Schulen und auf dem Weg dorthin ist 2008 um 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in Berlin hervor.

Insgesamt ereigneten sich im vergangenen Jahr beim Besuch von Kindertagesstätten, Schulen sowie Berufs- und Hochschulen rund 1,4 Millionen Unfälle. 78 Schüler verloren dabei ihr Leben. Gezählt wurden alle Unfälle, die einen Arztbesuch nach sich zogen.

Auch die Zahl der Unfälle in Betrieben und auf dem Arbeitsweg stieg 2008 um 2,7 Prozent. Insgesamt wurden 981 382 Arbeitsunfälle verzeichnet. Hinzu kamen 176 329 Fälle, in denen Arbeitnehmer auf dem Weg zum Job verunglückten. Die Zahl der tödlichen Arbeits- und Wegeunfälle sank dagegen um 6,8 Prozent. Erfasst wurden Arbeitsunfälle, nach denen Beschäftigte mehr als drei Tage arbeitsunfähig waren oder bei denen sie tödlich verunglückten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen