Mehr Platz und neuer Name für Atommuseum in New Mexico

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Nationale Atommuseum der USA zieht mit einer deutlich vergrößerten Ausstellung an einen neuen Standort. Darauf weist Albuquerques Tourismusamt hin.

Es verlässt die Altstadt von Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico und wird am 4. April am Ostrand der Stadt als „National Museum of Nuclear Science & History“ neu eröffnet. Zu sehen sind unter anderem alte Flugzeuge und Raketen sowie Ausstellungsstücke zur zivilen Nutzung der Kernenergie.

Das 1969 gegründete Museum war zunächst auf einem Gelände der US-Luftwaffe angesiedelt. Nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 zog es aus Sicherheitsgründen zum ersten Mal um. Es konnte in Albuquerque bisher aber nur einen kleinen Teil von seinem Fundus zeigen.

Weitere Infos: www.atomicmuseum.org

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen