Mehdorn entschuldigt sich bei Mitarbeitern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bahnchef Hartmut Mehdorn hat sich wegen der Datenaffäre bei den Beschäftigten entschuldigt. Der Vorstand bedauere, dass es bei den Mitarbeiterüberprüfungen zu Verstößen gekommen sei und keine Gremien der Arbeitnehmervertretungen informiert gewesen seien. Das erklärte Mehdorn bei einer Sitzung des Konzernbetriebsrats in Frankfurt. Die Gewerkschaften Transnet, GDBA und GDL hatten Mehdorn mehrfach eindringlich aufgefordert, sich für den Massenabgleich von Mitarbeiterdaten zu entschuldigen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen