Meerschweinchen: Entzündungen wegen Zahnproblemen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei Meerschweinchen können Entzündungen und Schwellungen im Maulbereich auf Fehlstellungen der vorderen Backenzähne hindeuten. Darauf weist der Bundesverband Praktizierender Tierärzte in Frankfurt hin.

Manchmal komme es auch zu tränenden Augen und Verkrustungen im Gesicht oder am Unterkiefer, wenn die Zähne in einem falschen Winkel zueinanderstehen. Werden Tiere mit diesen Symptomen nicht behandelt, bekommen sie immer größere Probleme beim Kauen und Schlucken und können von einem gewissen Zeitpunkt an überhaupt keine Nahrung mehr zu sich nehmen.

Meerschweinchen, die nicht mehr fressen, sind deshalb dem Verband zufolge als Notfall zu betrachten. Der Arzt kürzt die betroffenen Zähne und feilt sie glatt. Die Behandlung findet unter Narkose statt, damit die Meerschweinchen in ihrem engen Maul nicht verletzt werden. Der Eingriff muss in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, weil die zu einem großen Teil erbliche bedingten Fehlstellungen nicht behoben werden können und die Zähne des Tieres ein Leben lang wachsen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen