Master für Verbraucherschützer und Konsumforscher

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Alles rund um die Ware: An angehende Verbraucherschützer und Konsumforscher richtet sich ein neues Masterangebot in München ab dem diesjährigen Wintersemester.

Das von der EU geförderte Studium „Consumer Affairs“ ist auf zwei Jahre ausgelegt, teilt die Technische Universität München mit. Auf dem Lehrplan steht auch ein Auslandssemester an einer von 13 Partnerhochschulen in Europa.

Voraussetzung ist ein Bachelorabschluss aus dem Bereich der Sozialökonomie, der Natur- oder Ingenieurswissenschaften. Bewerbungen werden bis zum 31. Mai angenommen.

Weitere Informationen: www.eureca-online.eu

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen