Mann fährt in Fußgänger - möglicherweise fremdenfeindlicher Anschlag

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Autofahrer hat in Bottrop (Nordrhein-Westfalen) in der Silvesternacht seinen Wagen in eine Fußgängergruppe gesteuert und mindestens vier Menschen zum Teil schwer verletzt. „Die Ermittlungsbehörden gehen derzeit von einem gezielten Anschlag aus, der möglicherweise in der fremdenfeindlichen Einstellung des Fahrers begründet ist“, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Ermittler haben „erste Informationen über eine psychische Erkrankung des Fahrers“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen