Müntefering wirft Merkel Bruch von Absprachen vor

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der großen Koalition bleibt die Stimmung gereizt. SPD-Chef Franz Müntefering warf Kanzlerin Angela Merkel beim Gesetz zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung den Bruch von Absprachen vor. Der „Bild“-Zeitung sagte er, der Ton sei in den vergangenen Wochen schriller geworden. Merkel habe sich bei der Reform der Arbeitsvermittlung und jetzt wieder bei den Maßnahmen gegen Steuerhinterziehung nicht durchsetzen können. Sie stimme im Zweifel auch gegen sich selbst, so Müntefering.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen