Luca Ilardo erringt Bronzemedaille in Rom

Lesedauer: 3 Min
Luca Ilardo gewann die Bronzemedaille in Rom.
Luca Ilardo gewann die Bronzemedaille in Rom. (Foto: Ilardo)
Schwäbische Zeitung

Erneut hat Luca Ilardo vom ASV Tuttlingen bei den italienischen Ringer-Meisterschaften im griechich-römischen Stil der Jahrgänge 2004 bis 2006 „Campionati Italiani Esordienti“ (B-Jugend) in Rom einen Podiumsplatz erkämpft. In der Klasse bis 48 kg gewann er die Bronzemedaille im klassischen Stil.

Unter 14 Teilnehmern in der Klasse bis 48 kg konnte sich Luca Ilardo letztendlich verdient den dritten Platz erkämpfen. Mit etwas mehr Losglück wäre sogar das Finale drin gewesen, so aber traf er schon im Halbfinale auf den Vorjahressieger und Fünft-Platzierten der Jugend-Europameisterschaft, Elia Caresia aus Rovereto, dem er sich überlegen nach Punkte geschlagen geben musste. Im Kampf um Platz drei holte sich Ilardo dann am Finaltag durch einen Schultersieg über Alessandro Vaccarella aus Ravenna die Bronzemedaille. Der Meistertitel ging klar und erwartungsgemäß an Elia Caresia.

Bei den Deutschen Meisterschaften (4. bis 6. April) der A-Jugend in Witten (NRW) tritt Luca Ilardo in derselben Gewichtsklasse, allerdings in der A-Jugend Jahrgänge 2002 bis 2004 an, wo er dann als jüngster der drei Jahrgänge antreten wird. Sein Vereinskamerad Andrija Ivanovic, der erstmals im klassischen Stil bei der Deutschen Meisterschaft antreten wird, ist in der Klasse bis 71 kg nominiert und kann als 2003er dank seiner starken Physis und Schnelligkeit auf eine gute Platzierung hoffen.

Bei den in Ladenburg stattfindenden Deutschen A-Jugend-Meisterschaften im Freistil treten ebenfalls von der KG Wurmlingen/Tuttlingen Endrit Mustafa 55 kg und erstmals Antonio Milazzo 71 kg an, die sich bei guter Form und etwas Losglück einiges ausrechnen können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen