Linke will radikalen Wandel in Europa

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Linke zieht mit ihrem Vorsitzenden Lothar Bisky und der Forderung nach einem radikalen Politikwechsel in die Europawahl. Ein Parteitag in Essen stimmte einhellig sowohl für den 67-Jährigen als auch für das Wahlprogramm. Darin bekennt sich die Linke zur EU, verlangt aber einen grundlegenden Wandel der Militär, Wirtschafts- und Sozialpolitik. Die Partei, die gegen den EU- Reformvertrag klagt, will für ein neues Verfassungswerk kämpfen, über das die EU- Bürger in einer Volksabstimmung entscheiden sollen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen