Likud und Arbeitspartei unterzeichnen Koalitionsvereinbarung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Israel haben der rechtsorientierte Likud und die sozialdemokratische Arbeitspartei eine Koalitionsvereinbarung unterzeichnet. Nach Rundfunkangaben muss die Arbeitspartei den Entwurf am Nachmittag noch auf einem Sonderparteitag billigen. In der Partei gibt es Widerstand gegen eine Regierungsbeteiligung. Der designierte Premier Benjamin Netanjahu hat bereits Koalitionsvereinbarungen mit der ultrarechten Partei Unser Haus Israel und der strengreligiösen Schas unterzeichnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen