Likud-Chef Netanjahu erklärt Sieg des rechten Lagers

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem knappen Ausgang der Parlamentswahl in Israel hat Oppositionsführer Benjamin Netanjahu seinen Anspruch auf das Amt des Ministerpräsidenten geltend gemacht. Er werde die nächste Regierung führen, sagte Netanjahu vor Anhängern in Tel Aviv. Nach ersten Prognosen wird der Likud von Netanjahu aber nur zweitstärkste Fraktion. Die Regierungspartei Kadima von Außenministerin Zipi Livni lag nach ersten Prognosen knapp in Führung. Die rechten Parteien verfügen jedoch über eine Mehrheit in der Knesset.

düa ze

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen