Letzte Gnadenfrist für Opel-Mutter GM

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Opel-Mitarbeiter müssen weiter um ihre Zukunft bangen. Die US-Regierung gibt dem am Abgrund stehenden Mutterkonzern General Motors nur noch eine letzte Gnadenfrist von 60 Tagen. Bis dahin muss ein radikales Sanierungsprogramm stehen. Als ersten Schritt ersetzte die Regierung Konzernchef Richard Wagoner durch den bisherigen Vize Fritz Henderson. In Deutschland ließ Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg den Zeitpunkt zur Entscheidung über Staatshilfe für Opel weiter offen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen