Leibinger bleibt einziger Kandidat für Wahl am 26. Januar

Lesedauer: 2 Min
rm

BUBSHEIM (rm) - Am vergangenen Freitag hat die Bewerbungsfrist für die Bürgermeisterwahl in Bubsheim geendet. Auch bei der letzten Kontrolle konnte Bürgermeisterstellvertreter Christian Leute keine weitere Bewerbung mehr im Briefkasten entdecken.

So bleibt Thomas Leibinger einziger Kandidat für die Wahl am 26. Januar. Leibinger, der bei der kurzen Sitzung des Gemeindewahlausschusses selbst anwesend war, teilte dem Gremium mit, dass er fünf offene Wahltermine plane, um die Bürger zu informieren.

So will er eine Seniorenveranstaltung in der „Traube“, einen Termin im Bubsheimer Sportheim und im Jugendraum wahrnehmen, sowie auch ein „Garagengespräch“ mit jenen Bürgern führen, die nicht zu den offenen Veranstaltungen kommen wollen.

Christian Leute hat mit Ablauf der Bewerbungsfrist noch einmal den Briefkasten kontrolliert, ehe die Mitglieder des Gemeindewahlausschusses – Bürgermeristerstellvertreter Christian Leute, Antonie Burdack, die Gemeinderäte Thorsten Schuler und Edgar Staiger sowie die Gemeindeverwaltungsangestellte Klara Reiser-Eschbach zu ihrer Sitzung zusammen kamen.

Auch Bürgermeister Thomas Leibinger verfolgte das Geschehen vor Ort.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen