Lebenslange Haft im Hamburger „Ehrenmord“-Prozess

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Bruder der 16-jährigen Deutsch-Afghanin Morsal muss lebenslang hinter Gitter. Das Hamburger Landgericht sprach den 24-Jährigen des heimtückischen Mordes aus niederen Beweggründen schuldig. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der junge Mann seine Schwester im Mai 2008 aus Wut über ihren westlichen Lebensstil mit 23 Messerstichen gezielt tötete. Während der Urteilsverkündung kam es im Gerichtssaal zu dramatischen Szenen. Angehörige des Angeklagten griffen Pressevertreter an, schlugen und bedrohten sie.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen