Lebenslang für Deutsche wegen Mordes an zwei schwedischen Kindern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Eine Studentin aus Hannover ist wegen zweifachen Kindesmordes in Schweden zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Oberlandesgericht bestätigte die Entscheidung der ersten Instanz. Beide Kammern sahen es als erwiesen an, dass die 32-Jährige wenige Tage vor Ostern letzten Jahres einen drei Jahre alten Jungen und dessen einjährige Schwester aus Eifersucht erschlagen hat. Die Mutter der Kinder wurde dabei schwer verletzt. Die Deutsche wurde nur aufgrund von Indizien verurteilt. Sie bestritt die Tatvorwürfe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen