Laut Opel-Betriebsrat keine Entscheidung für Werksschließungen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Betriebsratsvorsitzende des Bochumer Opelwerkes hat angebliche Pläne der US-Mutter GM zu Werksschließungen in Europa als Falschinformation bezeichnet. „Es gebe derartige Entscheidungen nicht“, sagte Einenkel der dpa. Die Finanznachrichtenagentur Bloomberg hatte unter Berufung auf vertraute Kreise gemeldet, der schwer angeschlagene Auto-Konzern GM prüfe den Verkauf von drei Opel- Werken in Europa. Die Fabriken in Bochum und im belgischen Antwerpen könnten geschlossen, das Werk in Eisenach veräußert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen