Laut IG Metall hätte Opel nach Insolvenz keine Zukunft mehr

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Autobauer Opel hätte nach Einschätzung der IG Metall nach einer Insolvenz keine Zukunft mehr. Bei einem Maschinenbauunternehmen könnte das lebensrettend sein, sagte der Frankfurter Bezirksleiter Armin Schild. Bei Opel wäre es Sterbehilfe. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hatte ein Insolvenzverfahren angeregt, weil das deutsche Recht auf den Erhalt von wirtschaftlichen Werten ausgerichtet sei. Kanzlerin Angela Merkel sieht unterdessen noch keine ausreichende Grundlage für staatliche Hilfe an Opel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen