Laut Arbeitgebern kein neues Angebot im Tarifkonflikt der Länder

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Tarifkonflikt der Länder ist weiter keine Einigung in Sicht. Die Arbeitgeber wollen in der neuen Gesprächsrunde am 28. Februar kein neues Angebot vorlegen. Das sagte ihr Verhandlungsführer, Niedersachsens Innenminister Hartmut Möllring, der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. Jetzt müssten sich die Gewerkschaften bewegen. Die Verhandlungen am Wochenende hatten kein Ergebnis gebracht. Die Arbeitgeber hatten zwar ein Angebot vorgelegt. Die Gewerkschaften lehnten es ab und kündigten neue Warnstreiks an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen