Beim Schubkarrenrennen war neben einem guten Gleichgewichtssinn auch Teamgeist gefragt.
Beim Schubkarrenrennen war neben einem guten Gleichgewichtssinn auch Teamgeist gefragt. (Foto: Blankenhorn)
Jürgen Blankenhorn

Ein olympisches Feuer, Maskottchen und viele spannende Spiele, die den Teilnehmern alles abverlangten: Bei der ersten Breitenbacher Bauernolympiade haben die Verantwortlichen der Hütte Breitenbach alle Register gezogen, um eine alte Tradition zu beleben.

„In Breitenbach gab es schon immer witzige Jedermannwettkämpfe wie die Ritterspiele. So kamen wir auf die Idee, diese Tradition mit der Bauernolympiade wieder aufleben zu lassen“, sagt Johannes Grimm. Seit einem Jahr befasste sich das eigens gegründete BOK, das Breitenbacher Olympische Komitee, mit dem Thema. Das Ergebnis ist ein Elfkampf aus Hufeisenwerfen, Wettmelken, Bauerngolf, Heugabel-Dart, Strohballen stapeln, Heuballen-Weitwurf, Schubkarrenrennen, Balancebrett, Erbsenschlagen, Wettsägen und Wettsaufen mit der „Saufmaschine“.

14 Mannschaften, alle aus Ellenberg, machten mit. Die Disziplinen hatten es in sich. Während beim Heuballenstapeln und dem Balancebrett Gleichgewichtssinn gefragt war, war beim Strohballen-Weitwurf Muskelkraft gefragt, aber auch hier siegte die richtige Technik über die schiere Muskelmasse. Schnelle Reaktionen wie beim Erbsenschlagen, ein geübtes Auge beim Dart, das richtige Taktgefühl beim Wettsägen oder ein gutes Teamwork beim Schubkarrenrennen waren gefragt. Man gab sich Tipps, guckte vom Gegner ab oder versuchte, seine Idee möglichst lange vor den anderen geheim zu halten.

An Ende siegten die Lady Boys vor den Schirmbaura und den Tennessee-Baura vom Dahl aus Breitenbach. Zu gewinnen gab’s eine deftige Brotzeit, statt Medaillen gab es Milchkannen. Wie es sich für eine ordentliche Bauernolympiade gehört, wurden die Olympioniken kräftig gefeiert.

Bleibt zu hoffen, dass die Bauernolympiade künftig regelmäßig stattfindet. Den Besuchern und Teilnehmern jedenfalls hat es sehr viel Spaß gemacht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen