Landfrauen kochen Kartoffelsuppe

Lesedauer: 3 Min
 Am 5. Oktober sind die Landfrauen aus Gutach von 11 bis 17 Uhr zu Gast im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof.
Am 5. Oktober sind die Landfrauen aus Gutach von 11 bis 17 Uhr zu Gast im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. (Foto: Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof)
Schwäbische Zeitung

Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm können die Besucher des Schwarzwälder Freilichtmuseums Vogtsbauernhof in Gutach am ersten Oktoberwochenende, 5. und 6. Oktober, erleben. Auf dem Programm stehen eine Heuboden-Akademie, ein Landfrauentag, Familienmitmachaktionen und Handwerksvorführungen, so eine Pressemitteilung.

Am Samstag, 5. Oktober, steht die Kulinarik im Mittelpunkt. Die Landfrauen aus Gutach sind von 11 bis 17 Uhr zu Gast und bereiten herbstliche Leckereien zu. Die Museumsgäste sind eingeladen, frisch zubereitete Waffeln, Erdäpfelsupp, Brot und Datschkuchen zu probieren.

Informationen über den Umzug eines Hauses, auch Translozierung genannt, erhalten die Museumsgäste am Sonntag, 6. Oktober, um 11 Uhr. Bernd Jäger, Geschäftsführer der Firma JaKo Baudenkmalpflege GmbH, die das Schlössle von Effringen von Wildberg nach Gutach versetzt hat, lädt zu einem einstündigen Vortrag ein. Dabei berichtet er aus erster Hand, wie das 600 Jahre alte Gebäude mittels der sogenannten Ganzteiltranslozierung von 2015 bis 2017 in das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof versetzt wurde, so die Mitteilung.

Bernd Jäger ist zusammen mit seinen Brüdern Geschäftsführer der Firma JaKo Baudenkmalpflege GmbH. Das 1890 gegründete Familienunternehmen im oberschwäbischen Rot an der Rot ist Spezialist für die Translozierung und fachgerechte Restaurierung historischer Gebäude und hat schon für zahlreiche Freilichtmuseen in Deutschland und Europa historische Gebäude versetzt.

In der Offenen Werkstatt für Familien zieht zwar kein Häuschen um, dafür wird aber eines gebaut. Von 11 bis 16 Uhr können Kinder ein Vogelhäuschen bauen, denn auch die Tiere wollen im Winter ein Dach über dem Kopf haben.

Verschiedene Handwerksvorführungen runden das Tagesprogramm von 11 bis 17 Uhr ab. Der Schmied und der Schindelmacher lassen sich am Sonntag bei ihren traditionellen Arbeiten über die Schulter schauen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen