Landestrainer Immesberger besucht Realschüler

Lesedauer: 2 Min
Die Schüler bekommen Tipps zum Gewichtheben.
Die Schüler bekommen Tipps zum Gewichtheben. (Foto: Realschule)
Schwäbische Zeitung

Im Zuge der Kooperation der Realschule Mengen mit der Abteilung Gewichtheben des TV Mengen haben die Trainer Markus Waldraff (TV Mengen) und Peter Immesberger (Landestrainer BadenWürttemberg aus Bruchsal) eine Sportstunde bei den Sechstklässlern übernommen.

Den Schülern wurde gezeigt, wie vielfältig das Training beim Gewichtheben sein kann. Von Geschicklichkeitsspielen über Koordinations- und Kooperationsübungen bis hin zu den typischen Kraftübungen war alles dabei, sodass die Schüler das breite Spektrum des Gewichthebens erfahren konnten. Peter Immesberger, der 1988 in Calgary bei den Olympischen Spielen die Bronzemedaille gewann und extra für diese Doppelstunde in der 6. Klasse nach Mengen kam, und Markus Waldraff, der schon seit Jahrzehnten das Gewichtheben in Mengen erfolgreich leitet, verstanden es, die Jugendlichen durch trainingspraktische Tipps zu motivieren und das Interesse bei den Schülern für ihren Sport zu wecken.

Für die Schüler war es natürlich etwas Besonderes, von einem Medaillengewinner bei Olympia unterrichtet zu werden. Kaum verwunderlich war, dass die Schüler überaus diszipliniert und konzentriert zu Werke gingen.

Am Schluss der Stunde lud Markus Waldraff die Schüler zu einem kostenlosen Schnuppertraining ein und verwies darauf, welche positiven Nebenwirkungen in Sachen Gesundheit und Koordination seine Sportart liefert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen