Landesregierungen beschließen über Rettung der HSH Nordbank

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die schleswig-holsteinische Landesregierung und der Hamburger Senat kommen heute in Kiel zu einer gemeinsamen Sitzung zusammen, um endgültig über das Rettungspaket für die schwer angeschlagene HSH Nordbank zu entscheiden. Vorgesehen ist eine Kapitalspritze der beiden Länder von drei Milliarden Euro sowie eine Sicherheitsgarantie über zehn Milliarden Euro. Nach Verlusten von 2,8 Milliarden Euro im vergangenen Jahr müsste die Bank ohne die Hilfe der Länder von der Bankaufsicht BaFin geschlossen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen