Lampenfieber: Die Situation in Gedanken durchspielen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Kaum jemand bleibt ruhig und gelassen, wenn er vor einer größeren Gruppe sprechen soll. Hilfreich gegen Lampenfieber könne in so einem Fall sein, sich vorher vorzustellen, wie der Raum aussieht und wie viele Personen anwesend sein werden.

Am besten sei, in Gedanken die Situation, die am meisten Angst macht, schon einmal so genau wie möglich durchzugehen, rät die Psychologin und Personalleiterin Isabel Thielen. Sich schon im Vorfeld nicht nur mit den Inhalten, sondern auch damit auseinanderzusetzen, wie sich die Situation anfühlen wird, könne helfen, neue Vorgehensweisen auszuprobieren und die eigenen Stärken zu entdecken.

Zu empfehlen sei auch, sich auszumalen, wie das tolle Gefühl sein wird, wenn die Herausforderung erst bewältigt wurde - und was es dann zur Selbstbelohnung gibt. Solche Fantasien tragen dazu bei, eine positive Einstellung zu der bevorstehenden Aufgabe zu bekommen, erläutert Isabel Thielen in der Zeitschrift „emotion“. Mit etwas Übung werden Auftritte wie eine Präsentation nach Einschätzung der Expertin von Mal zu Mal einfacher und können dann sogar Spaß machen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen