Laienspielgruppe Zollenreute: Daten & Fakten

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Gründung:

Gegründet wurde die Laienspielgruppe 1960. Regelmäßige Aufführungen gab es nach dem Saalneubau, früher wurde im Auftrag der örtlichen Vereine Theater gespielt.

Mitglieder:

35, davon sieben bereits seit 1960.

Termine:

Nach der Hauptversammlung im September beginnen die Proben für das neue Theaterstück, Premiere ist am Stefanstag. Bis zum Saisonende Mitte Januar sind es zwölf Auftritte. Zudem gibt es gesellige Veranstaltungen, Wanderungen und Ausflüge.

Vorstand:

Seit 2003 ist Claudia Heydt Vorsitzende der Laienspielgruppe, Stellvertreter ist Dieter Schuhmacher. Doris Schenk und Christa Deininger sind Kassiererinnen, die Schriftführung haben Hildegard Pfeiffer und Georg Steinhauser.

Laienspielgruppe Zollenreute, Ansprechpartnerin ist die Vorsitzende Claudia Heydt, Unterrauhen, 88326 Aulendorf, Telefon (07525) 92110, E-Mail heydt@t-online.de Informationen gibt es auch unter www.laienspielgruppe-zollenreute.de

Superlative

Das jüngste Mitglied:

Das jüngste Mitglied der Laienspielgruppe ist der 23-jährige Patrick Marx.

Das älteste Mitglied:

Das älteste Vereinsmitglied ist Rosa Gentner mit 78 Jahren.

Das schönste Erlebnis:

Dazu zählt die Vorsitzende Claudia Heydt die jahrzehntelange Treue einiger Stammbesuchergruppen sowie die jährliche Anspannung, wie ein neues Theaterstück bei der Premiere aufgenommen wird. Schön sei auch die Freude junger Spieler über ihren Erfolg bei ihrer ersten Spielsaison.

Größte Anschaffung:

Beteiligung mit 8000 Euro an dem im Juli 2008 eingeweihten Dorfgemeinschaftshaus Zollenreute. Nun soll die längst geplante Anschaffung neuer Theaterkulissen folgen, was mit etwa 5000 Euro Kosten veranschlagt wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen