Läufer gehen wieder auf die 21,1-Kilometer-Strecke

Lesedauer: 2 Min
Das Kloster Birnau bildet auch beim 13. Uhldinger Pfahlbau Marathon die Kulisse eines Streckenabschnitts.
Das Kloster Birnau bildet auch beim 13. Uhldinger Pfahlbau Marathon die Kulisse eines Streckenabschnitts. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Herrliche Aussichten genießen und dabei etwas für die Gesundheit tun, das können Laufbegeisterte wieder am 5. Mai. Denn dann fällt der Startschuss zum 13. Uhldinger Pfahlbau Marathon in Uhldingen-Mühlhofen mit den Wettbewerben Halbmarathon, Pfahlbau- 10er, Pfahlbau-4er, Nordic Walking und Kids Run. Der Uhldinger Pfahlbau Marathon ist gleichzeitig auch die Auftaktveranstaltung zum Linzgau-Laufcup.

Die Pfahlbauten, das Schloss Salem, der Affenberg und die Basilika Birnau sind Streckenabschnitte, die das Laufen zu einem besonderen Erlebnis machen. „Auch wenn kaum ein ambitionierter Teilnehmer diese touristischen Highlights während des Wettkampfes so richtig genießen kann, so bietet der Halbmarathon über 21,1 Kilometer doch immer wieder hinreißende Aussichten auf den Bodensee“, so Nadia Intelisano aus dem Organisationsteam. Gleich zu Beginn laufen die Halbmarathon- und 10-Kilometerläufer direkt durch das am Seeufer gelegene Pfahlbaumuseum. Der weitere Streckenverlauf: Direkt am Bodensee vorbei führt der Weg die Läufer durch Weinberge bis zum Schloss Salem und Affenberg und von dort über den Prälatenweg direkt an der barocken Basilika Birnau vorbei wieder zurück zum Start-Zielbereich. Neben dem Halbmarathon, der sich vor allem an gut trainierte Teilnehmer richtet, bietet sich für sich nicht weniger ambitionierte Teilnehmer ein kürzerer Lauf über zehn Kilometer oder über vier Kilometer an. Für Nordic-Walker wurde eine Rundstrecke mit insgesamt neun Kilometern Länge eingerichtet. Für die Jüngsten von 6 bis 15 Jahren bietet der Kids Run ein tolles sportliches Erlebnis.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen