Kurzarbeit bei TUI Deutschland vereinbart

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Hannover (dpa) - Die sinkende Nachfrage zwingt TUI zu Konsequenzen. Rund 1600 Mitarbeiter müssen sich nach Angaben des Reiseveranstalters in Deutschland auf Kurzarbeit einstellen. Darauf habe sich TUI Deutschland mit dem Konzernbetriebsrat geeinigt. Demnach müssten die Mitarbeiter von Mai an vier Monate lang gut zehn Prozent weniger arbeiten und in der Zeit auf bis zu 5 Prozent des Nettolohns verzichten. Bei TUI waren die Buchungen für die wichtige Sommersaison um elf Prozent eingebrochen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen